11.2. 17 Uhr Essentails: Mehr als nur Tanzen im Körperkontakt – ein Workshop zum Underscore mit Ronja

The Underscore is a vehicle for incorporating Contact Improvisation into a broader arena of improvisational dance practice; for developing greater ease dancing in spherical space—alone and with others; and for integrating kinesthetic and compositional concerns while improvising. It allows for a full spectrum of energetic and physical expressions, embodying a range of forms and changing states. Its practice is familiar yet unpredictable.” (Nancy Stark Smith, 2010)

Im Workshop beschäftigen wir uns mit dem Potential der CI-Jam und den verschiedenen Möglichkeiten mit sich selbst und Anderen in Kontakt zu treten. Dafür werden wir uns mit einzelnen Aspekten des Underscore von Nancy Stark Smith, einer Mitbegründerin der Contact Improvisation, beschäftigen. Ziel ist es einen Einblick in die Fülle an Bewegungsmöglichkeiten und Entscheidungen zu bekommen, die eine CI Jam bereithält. Tanz im körperlichen Kontakt ist dabei eine Möglichkeit, aber nicht die einzige. Die gewonnenen Kenntnisse können dann in der anschließenden Jam mit Live Musik und Live Projektion gleich ausprobiert werden.

Der Workshop ist offen für Menschen mit und ohne CI-Erfahrung.

Ronja Solveig Eick – Tanz, Esalen-Massage, Musik- und Tanzpädagogik

Ronja studierte Musik- und Tanzpädagogik am Orff Institut Mozarteum in Salzburg und zeitgenössische Tanzpädagogik an der HfMDK in Frankfurt. Anfang 2023 schloss sie ihr Studium mit dem Master of Arts ab und arbeitet derzeit als Tanzvermittlerin am Staatstheater Mainz. Seit 2018 leitet sie Kontaktimprovisationsklassen, unterrichtet zeitgenössischen Tanz und organisiert interdisziplinäre Jam Sessions.

Zeit: 17 Uhr, anschließend um 19 Uhr Jam
Beitrag: 13€ (inclusive Jam um 19 Uhr)
Ort: Großer Saal im Haus der Jugend / Frankfurt
-> Wegbeschreibung

Keine Anmeldung erforderlich!

Menschen ohne CI Erfahrung sind willkommen, es handelt sich jedoch nicht um einen Contact Impro Anfänger / Grundlagenkurs.